Logo BNW

Wünscher Landhof e.V. wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Wünsch, 02. September 2019 – Der Wünscher Landhof e.V. erhielt für sein bemerkenswertes Engagement für Kinder aus Mücheln eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Mit dem Projekt „Erntedank-Woche 2019“ fördert der Verein kostenfreie „Wandertage“ auf den Wünscher Landhof, um bis zu 100 Kindern mit vielfältigen Angeboten die Natur und Umwelt sowie das Leben im ländlichen Raum zu früheren Zeiten näher zu bringen.

Seit zwei Jahren bietet der Verein die „Erntedank-Woche“ auf dem Wünscher Landhof an. Das diesjährige Projekt ermöglicht etwa 100 Kindern aus Mücheln innerhalb einer Woche kostenlose Erlebnistage auf dem Landhof. Während eines solchen „Wandertages“ werden die Themen Natur und das Leben auf dem Land zu früheren Zeiten behandelt. Mit verschiedenen Aktivitäten, wie zum Beispiel Geocaching, Brot backen, Apfelsaft pressen und Wäsche mit Waschbrett und Kernseife waschen, können die Kinder einen unterhaltsamen und lehrreichen Tag auf dem Hof verbringen.

„Letztes Jahr waren die Kinder und Betreuer von unserer unentgeltlichen Erntedank-Woche sehr begeistert. Mit Hilfe der Spende der Town & Country Stiftung können wir das Projekt auch in diesem Jahr wieder umsetzen und neben verschiedenen Aktivitäten auch den Transport der Kinder zum Landhof und die Versorgung mit einer warmen Mahlzeit anbieten“, so Maria Kuschk-Wright, Projektleiterin der Erntedank-Woche.

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Wünscher Landhof e.V. Silke Bräunig, Botschafterin der Town & Country Stiftung im Saalekreis, überreichte die symbolische Spendenurkunde im Rahmen des Heimat- und Hoffestes auf dem Wünscher Landhof und würdigte das Projekt: „Die Kinder können auf dem Landhof Neues über die Natur und ihre Umwelt kennen lernen. Das ermöglicht ihnen einen erlebnisreichen Tag außerhalb des normalen Alltags und fördert ihre Allgemeinbildung, was ich sehr unterstützenswert finde.“, sagte, über das Projekt.

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.

Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

Bild: Stiftungsbotschafterin Silke Bräunig überreichte Andreas Schimpf, 1. Vorsitzender des Wünscher Landhof e.V., die symbolische Spendenurkunde auf dem diesjährigen Heimat- und Hoffest.

Quelle: BNW GmbH / Honorarfreies Bildmaterial zum Herunterladen finden Sie unter https://bit.ly/2jTfUAl